We aRe oNe Radio Applet - In neuer Version

We aRe oNe Applet

Nach einer Pause von über zwei Monaten, hatte ich nun wieder die Zeit mein We aRe oNe Radio Applet für die G15 auf Vordermann zu bringen.

Leider ist seit einiger Zeit keine offizielle XML-Datei mit den Informationen mehr vorhaden, sodass diese zurzeit von einem PHP-Skript ausgelesen zwischengespeichert und von dort durch das Applet ausgelesen werden können. Durch diese Methode wird vorallem dafür gesorgt, dass die Last auf die Server von TechnoBase & Co reduziert werden kann. Zurzeit findet lediglich bei Bedarf eine Aktualisierung im Intevall von einer Minute statt.

Als weitere Neuerung kann das Programm nun auch direkt mit einem anderen Sender als TechnoBase starten. Dazu genügt es das entsprechende Kürzel (ht, hb oder trb) per Parameter beim Start zu übergeben.



Kommentar schreiben (2) Mr.Goro - 04.11.2008




Far Cry 2 - Der richtige Nachfolger?

Far Cry 2

Seit heute steht der (zumindest vom Namen) offizielle Nachfolger des bereits 2004 veröffentlichten Shooters Far Cry in den Regalen der Händler. Doch hat dieses Spiel den Titel als Nachfolger vom damals grafisch überrangenden Spiel Far Cry wirklich verdient, hat schließlich Crytek, die Entwickler hinter Far Cry mit Crysis bereits vor knapp einem Jahr einen Titel veröffentlicht der seinerseits Anspruch auf den Titel des Nachfolgers proklamierte.

Wie bereits in meinem Bericht über die Veröffentlichung von Crysis zu lesen war, hat dies vorallem Grafisch sehr viel zu bieten. Hier hat es Far Cry 2 trotz dem Zeitvorteil von fast einem Jahr immer noch nicht leicht mitzuhalten.

Die Grafik
In Sachen Grafik hat Far Cry 2 auf jeden Fall sehr viel zu bieten. Die riesigen Landschaften werden schön dargestellt und vorallem das Feuer, welches sich in der trockenen Wüste schnell ausbreitet sieht sehr schön aus.

Wenn man es jedoch mit seinem direkten Konkurenten Crysis vergleicht wird deutlich, dass die Grafik von Far Cry 2 trotz des riesigen Zeitlichen Vorteils von einem Jahr noch nicht ganz mithalten kann. Die hier verwendete Dunia Engine zeigt ihre Vorteile aber vorallem im Wüstensetting, sind schließlich die beeindruckenden Buschfeuer so in Crysis nicht möglich.

Die Story
In Sachen Story hebt sich Far Cry 2 vorallem von vielen Shootern ab. So gibt es eine riesige frei begehbare Landschaft bestehend aus Wüste und Dschungel. Diese erlebt man bereits zu beginn der Spiels wenn man per Taxi zu seinem ersten Ziel gefahren wird und wärend dessen einige blicke in die Wüste Afrikas werfen kann. Während dieser Fahrt informiert der Taxifahrer eucht über das Land und dessen Probleme sodass sich jeder bereits einen ersten Überlick verschaffen kann.

Nach einigen Szenen mit spannenden Zwischensequenzen beginnt dann das eigentliche Spiel. Ihr habt das Ziel den Waffenhändler auch "Der Schakal" genannt zu finden und zu eliminieren. Dieser Auftrag erstreckt sich über das komplette Spiel. Um ihn erfüllen zu können müsst ihr zunächst in der Manier eines Rollenspiels mehrere kleine Aufräge annehmen um euch so dem Hauptziel zu nähern.

Diese sehr freie Spielweise macht zumindest am Anfang sehr viel Spaß da jeder selbst die Vorgehensweise bestimmen kann. Jedoch werden die Aufträge nach einiger Zeit sehr eintönig und unterscheiden sich nur noch sehr wenig, sodass es so scheint als würde man immer wieder die gleichen Aufträge machen. Desweiteren ist bei den kleineren Aufträgen im Spiel kein wirklicher Zusammenhang zum Hauptziel zu erkennen.

Fazit
Insgesamt finde ich Far Cry 2 ein gelungenes Spiel das seine Vorteile vorallem im noch unverbrauchten Wüstensetting hat. Hier werden auch gleich die Vorteile der Grafik-Engine deutlich die ihre Stärken in diesem Setting perekt ausspielen kann. Vom Spielspaß hat Far Cry 2 allerdings auf dauer nicht ganz so viel zu bieten wie manch anderes Spiel, macht aber insgesamt vorallem wegen der riesigen frei begehbaren Landschaft trotzdem sehr viel Spaß.
 



Kommentar schreiben Mr.Goro - 26.10.2008




Der Google-Browser - Chrome ist da!

Der Google-Browser - Chrome ist da!

Überall war es heute zu lesen - vom Internet-Newsportal über die Tageszeitungen bis hin zur Bild-Zeitung. Alle berichteten über das neuste Programm aus dem Hause Google. Am gestrigen Abend veröffentlichte der Suchmaschienengigant überraschend seinen eigenen Browser unter dem Namen Chrome. Die Betaversion kann ab sofort kostenlos bei Google heruntergeladen werden.

Was kann der Browser
Damit sich der Open-Source Browser gegenüber seinen schon länger auf dem Markt befindlichen Konkurenten Firefox, Opera und nicht zuletzt Microsofts Internet Explorer durchsetzen kann hat er einiges zu Bieten.

Zunächst beherrscht er - wie auch seine Konkurenz - Standards wie das Tabbed-Browsing, eine übersichtliche verwaltung von Lesezeichen, einen Download-Manager oder eine Liste häufig besuchter Seiten.

Stabilität und Performance
Neben bereits bekannten Funktionen schafft Chrome jedoch noch viele neue Funktionen. Eine wichtige funktion des Browsers ist die Stabilität. Diese wird laut Google durch Multi-Threading erreich. Müssen aktuelle Browser z.B. bei der Ausführung von JavaScripts immer warten bis diese vollständig ausgeführt sind, hat man durch die Multi-Threading Architektur von Chrome die Möglichkeit an anderer Stelle weiterzuarbeiten. Die Speicherverwaltung sowie die Prozessorauslastung zeigt der Browser außerdem übersichtlich in einem eigenen Tab oder über seinen Taskmanager an. Über letzteren lassen sich dann auch nicht mehr reagierende Tabs einfach Abschalten.

 

Benutzerfreundlichkeit
Doch neben diesen technischen Vorzügen bietet Chrome auch noch einiges mehr für den Nutzer. Dazu zählt z.B. die Adressleiste mit dem Namen "Omnibox". Damit kehrt der Browser zurück zu alten Zeiten, wo es nur eine Eingabezeile pro Fenster gab. Neu ist hier jedoch, dass diese nicht mehr ausschließlich für die Eingabe einer Web-Adresse genutzt werden kann, sondern auch zur Eingabe von Suchanfragen. Der Browsr entscheidet eigentständig ob es sich um eine Suchanfrage oder eine Adresse handelt. Ganz neu ist das automatische hinzufügen von Suchen von Seiten, die Sie bereits besucht haben.

Ein weiteres Feature des Neulings dürfte beim Erstellen eines neuen Tabs schnell auffallen. Dort werden übersichtlich viele Möglichkeiten zum weiteren Vorgehen gemacht. Zunächst werden die 9 am häufigsten besuchten Websites inklusive Vorschau übersichtlich dargestellt. Des weiteren erhält der Nutzer die Möglichkeit den Verlauf zu durchsuchen oder eines der zuletzt erstellten Lesezeichen aufzurufen.

Insgesamt macht der Browser - vorallem im Bezug auf eine so frühe Version - schon einen sehr guten Eindruck und bietet somit die Basis für einen sehr starken Konkurenten auf dem Browsermarkt, in den jedoch in Zukunft noch das ein oder andere aus anderen Browsern bekannte Feature integriert werden könnte.

Diese und viele weitere Features könne Sie nach dem Download des nur knapp 500kb großen Installers selbst ausprobieren.



Kommentar schreiben Mr.Goro - 03.09.2008




We aRe oNe Radio Applet - Neue Version

We aRe oNe Applet

Knapp einem Monat nach der Veröffentlichung der letzten Version ist es wieder soweit. Ich habe eine weitere Version des We aRe oNe Radio Applets fertiggestellt. Diese trägt die Versionsnummer 0.51 und bringt folgende Änderungen mit sich:

  • Die Informationen werden von einem exterenen Server geladen um die sehr ausgelasteten Server von den Radios zu entlasten.
  • Beim Laden der Infos wird jetzt ein Hinweis angezeigt.
  • Neuer Platzhalter Genre wurde hinzugefügt.

Außerdem wurden mehrere kleine Änderungen vorgenommen. Die aktuelle Version könnt ihr wie immer über den Downloadbereich meiner Seite herunterladen.

Wie immer bin ich für neue Wünsche und Kritik offen. Ihr erreich mich über die Kommentarfunktion oder das Kontaktformular.



Kommentar schreiben Mr.Goro - 25.08.2008




We aRe oNe Applet - Neue Version - Neuer Name

We aRe oNe Applet

Neuer Name
Vor kurzem habe ich euch mein erstes Applet für die G15 Tastatur von Logitech vorgestellt. Zuerst bot es nur Informationen zu den Internet-Radiosendern TechnoBase und HouseTime. Da in der Zwischenzeit jedoch noch zwei neue Tochterradios hinzugekommen waren, deren Infos ich auch anzeigen lassen wollte, war der Name TB + HT Applet falsch. Da jedoch alle 4 Sender unter dem Motto We aRe oNe stehen, hab ich die aktuellste Version des Applets in We aRe oNe Radio Applet umbenannt.

Wieder funktionsfähig
Einige werden es vielleicht in den letzten Tagen bereits bemerkt haben - Das Applet zeigte keine Informationen mehr an. Dies lag an einem Update der Website von der die Infos ausgelesen werden. Mit der aktuellsten Version ist das auslesen jedoch wieder problemlos möglicht.

Die aktuellste Version mit der Nummer 0.5 könnt ihr wie gewohnt über den Downloadbereich meiner Website runterladen. Viel Spaß mit dem Applet.
 



Kommentar schreiben Mr.Goro - 30.07.2008




1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
hit counter Besucher: 280447 | Letzte 24 Stunden: 72 | Online: 3 | RSS-Feeds QR-Code anzeigen QR-Code
© 2007 by Mr.Goro - Philipp Schürmann | Impressum | Statistiken